26. April 2016

Die Bruderschaft in Deutschland

Die Bailliagen in Deutschland

Im Laufe der Jahre entwickelte die Bruderschaft eine große Beliebtheit in Deutschland.Die führte dazu, dass eine eigenständige Deutsche Bruderschaft hervorgebracht wurde – heute etwa 250 Mitglieder – unter der Bezeichnung „Le Grand Chapitre d’Allemagne“ (Großes Deutsches Kapitel), das wiederum in Botschaften (Bailliagen) unterteilt ist. Es gibt deren 3:

Ähnlich wie bei der Mutterbruderschaft in Chinon steht dem Deutschen Kapitel wie auch den einzelnen Bailliagen ein Kapitelrat vor.

Die Baillis (Vorsteher der Kapitelräte der Botschaften/Bailliagen) sind kraft Amtes beisitzendes Mitglied im Deutschen Kapitelrat.

Die einzelnen Botschaften richten jährlich, in einem möglichst historischen Gemäuer und Rahmen, ein Kapitel aus, in dem sie dem neuen Jahrgang frönen. In diesem „Hochamt“ nimmt der Kapitelrat in festlichen Gewändern aus dem Mittelalter neue Ritter auf. Dies geschieht nach Bewerbung, Prüfung durch den Kapitelrat, Vorstellung der Aspiranten, praktischer Prüfung und Gelöbnisablegung. Dieser Feierlichkeit folgt ein festliches Abendessen begossen mit reichlich weißem und rotem Wein aus Chinon.

Ehrenwürdenträger
Im Oktober 2010 haben wir ein festliches Bundeskapitel auf Burg Hohenzollern gefeiert. Wir waren zu Gast auf dem kaiserlichen Familiensitz unseres Confrére Franz-Friederich Prinz von Preußen. In Anbetracht seines persönlichen Engagements, seiner nachhaltigen Identifikation mit unserer Bruderschaft und für seine Gastfreundschaft wurde seine königliche Hoheit zum „Grand Officier“ ernannt.

Bei der Stabübergabe an seinem Nachfolger Gerhard Franzen, wurde Hans-Jürgen Lohöfer (Grand Maître von 1995 bis 2015) zum Grand Maître Emeritus ernannt.

%d Bloggern gefällt das: