26. April 2016

Die Bruderschaft

Les Bons Entonneurs Rabelaisiens Chinon

 

Seit 1961 hat die Bruderschaft „Les Bons Entonneurs Rabelaisiens“ ihren Hauptauftrag übernommen

  • über alle Grenzen hinaus die unschätzbaren Verdienste des Weines von Chinon und die Lehre von Francois Rabelais zu verkünden.

Durch die Gründung am 8. Juni 1961 – übrigens ein guter Jahrgang – wurde ein alter Wunsch der Einwohner der Stadt Chinon durch drei junge Weinbauern, Pierre Couly, Louis Farou und Gatien Ferrand erfüllt.

WeinbergDies auf Initiative des Abgeordneten André Voisin. Taufpaten waren die Ritter de la Chantepleure, Ritterschaft des Weißweines aus Vouvray an deren Spitze der Großmeister Gaston Huet. Das erste Kapitel wurde am 30. September zelebriert. Der damalige Großmeister Pierre Beauvilain inthronisierte als ersten Bruder den Schriftsteller Paul Guth. Inzwischen gelten die Kapitel der Bruderschaft als die romantischsten und orthodoxesten Kapitel Frankreichs. Nach Clos de Vougeot ist die Bruderschaft die zweitgrößte Frankreichs.

In den berühmten „Caves Painctes“ – bemalten Kellern – gleicht das unabänderliche Zeremoniell einem gehaltenen Hochamt im Gedenken von Francois Rabelais. Die so sinnvolle, so subtile und nuancierte altfranzösische Ausdrucksweise aus dem 15.Jahrhundert derer sich die Würdenträger bedienen um ihre Anwärter zu empfangen, gibt der theatralischen geschmackvollen Zeremonie ihre ganze fordernde Kraft und sprachliche Farbe.

Im Laufe von fast 40 Jahren des Bestehens bekannten sich etwa 3.500 Ritter durch ihren feierlichen Eid, den Wein von Chinon zu verherrlichen. Hierunter sind unter anderem viele illustre nationale und internationale Persönlichkeiten aus Politik, aus Wirtschaft, aus Kunst, Film und Sport, aus Gastronomie, aus Wissenschaft, aus der Oenologie und dem Weinbau. Nennen wir hieraus beispielhaft Liz Taylor, Gérard Depardieu, Line Renaud, Paul Bocuse, Pierre Troisgros, Dr. Manfred Stolpe usw.

Fünf Kapitel werden jährlich in Chinon zelebriert mit den Themen je nach Entwicklung des jeweiligen Rebstandes. Sie heißen:

  • Das Kapitel des Heiligen Vinzens
  • Das Kapitel der Quintessenz
  • Das Kapitel der blühenden Reben
  • Das Kapitel der Weinlese
  • Das Kapitel der Göttin Diana

Verschiedene Kapitel werden im Ausland gefeiert.

Die Bruderschaft ist sehr engagiert bei karitativen Institutionen. Sie fühlt sich den großen menschlichen Problemen gegenüber verpflichtet. Sie ist weder religiös noch politisch tätig.

%d Bloggern gefällt das: